Sie sind hier: Über uns / Leitlinien

Kontakt

DRK Landesverband
Westfalen-Lippe

Betriebswirtschaftliche
Beratungs- und
Service-GmbH


Hammer Str. 138-140
48153 Münster

Telefon:
(0 25 1) 97 39- 148
Telefax:
(0 25 1) 97 39- 353

info-bbs@DRK-Westfalen.de

Unsere Leitlinien

Die Ausführung von Service- und Beratungsleistungen der BBS sind stets auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet. Eine langfristige Wertschöpfung sowie Wirtschaftlichkeit sind daher das Ziel einer jeden Dienstleistung und Beratung.

Zugleich versteht sich die BBS als Tochterunternehmen des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe e. V. mit all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Teil der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. 

Hieraus schöpfen wir eine besondere Motivation. Denn auch wenn wir nicht selbst die unmittelbare Rotkreuzarbeit der Hilfe von Mensch zu Mensch – in Form etwa von sozialer Arbeit vor Ort – leisten, sehen wir unsere professionelle Unterstützung der Rotkreuzgliederungen im gesamten Bundesgebiet voll und ganz als Beitrag zur Umsetzung der Rotkreuzgrundsätze. Die komplexe, föderal strukturierte Organisation des Deutschen Roten Kreuzes mit ihren vielen dezentralen, wirtschaftlich verantwortlichen Entscheidern in der Fläche hat unausweichlich einen hohen und weiter steigenden Bedarf an Beratung und Service sowie den nachhaltigen hieraus generierten Synergieeffekten in unserem Kompetenzfeld.

Gerade das menschliche, unparteiliche, neutrale, unabhängige, freiwillige, einheitiche und universelle Engagement des Roten Kreuzes braucht einen sicheren und festen wirtschaftlichen Stand, um gemäß seiner ureigenen Grundsätze „erfolgreich“ im Sinne einer lokalen wie globalen Hilfe- und Gemeinnützigkeitskultur agieren zu können.

Gerade auch die zu Recht höchsten Anforderungen an Transparenz, die an das Rote Kreuz herangetragen werden, erfordern nicht nur eine jederzeit selbstkritische Haltung, sondern wirksame Instrumente und Prozesse der Dokumentation und Analyse – zur Erzeugung nicht nur von Glaubwürdigkeit nach außen, sondern einer Art von innerer Wahrhaftigkeit, die es allen Akteurinnen und Akteuren im Roten Kreuz ermöglicht, mit sich selbst und ihrer Marke (eigentlich: Idee) maximal identisch zu sein.